Grossübung am Dortmunder Flughafen - Kleinflugzeug kollidierte mit Flughafen Gebäude

ÜbungIn einer großangelegten Flugunfallübung probten Dutzende Einsatzkräfte am Samstag, am Dortmund Airport den Ernstfall. Flughafenfeuerwehr, die Feuerwehr Unna, Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Dortmund sowie die Dortmunder Polizei übten gemeinsam mit dem Special Assistance Team (SAT) des Dortmunder Flughafens für die psychosoziale Betreuung von Überlebenden und Angehörigen.

 

 

 übung2

Als am Samstagnachmittag der Notfallalarm in der Feuerwehrwache des Dortmunder Flughafens ertönte, startete die von der Internationalen Zivilluftorganisation (ICAO) vorgeschriebene Notfallübung. Zu Schulungszwecken wurde eine große Lage simuliert: Ein Kleinflugzeug mit einer Vier-Mann-Besetzung erfuhr direkt nach dem Start einen Strömungsabriss und weichte vom Kurs ab. Die Maschine kollidierte in dem erfundenen Szenario schließlich mit einem Flughafen-Gebäude im westlichen Bereich des Flughafengeländes. Beim Aufprall stand das Kleinflugzeug in Vollbrand, brennende Trümmerteile lagen auf dem Rollweg und erschwerten die Zufahrt zum Gebäude, in dem sich zu diesem Zeitpunkt 19 Personen befanden.

Übung: Höhenrettung am Riesenrad

mbh20161130 146 20161130 1878417062Die Berufsfeuerwehren der Stadt Hagen und der Stadt Dortmund führten am heutigen Mittwoch, 30. November, gegen 9.30 Uhr eine Übung auf dem Hagener Weihnachtsmarkt durch. Im Rahmen dieser Übung wurden zehn Personen, die sich in einer angenommenen Notlage befanden, aus dem Riesenrad gerettet.

Fotostrecke

Gemeinsam Aktiv - Blaulichttag in Schwerte

mbh20160828-058 20160904 1379289925Am Sonntag dem 04.09 stellten die Schwerter Rettungs- und Sicherheitsorganisationen rund um die Innenstadt ihre Arbeit näher vor. Neben verschiedenen Vorführungen auf dem Marktplatz und am Wuckenhof konnten sich die Besucher über die Arbeit der Beteiligten Organisationen Informieren.

Beteiligt waren Feuerwehr, DRK, DLRG, Malteser, THW und die Notfallseelsorge des Kreises Unna.

Fotostrecke

 

1. Hagener Blaulichttag

mbh20160828-292 20160828 1172795994Hagen - Am heutigen Sonntag (28.08) fand in der Hagener Innenstadt der erste Hagener Blaulichttag statt. Mit Unterstützung der HagenAgentur erwartete die Besucherinnen und Besucher ein interessantes Programm. Es fanden auf dem Springe-Gelände zahlreiche Vorführungen und Ausstellungen statt.

Neun Behörden und Organisationen präsentierten sich und ihre Aufgaben: Die Polizei, die Feuerwehr, das Hagener Ordnungsamt, das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), das Technische Hilfswerk (THW), die Hagener Verkehrswacht, der Polizei-Sportverein (PSV) und die DEKRA.

Die Polizei informierte über ihre Aufgaben und zeigte zahlreiche Fahrzeuge. Angefangen beim Polizeimotorrad bis hin zum Radarwagen. Auch die Personalwerber der Polizei waren vor Ort und beraten über die Einstellungsvoraussetzungen und Aufstiegsmöglichkeiten. Für die kleine Besucher gab es Vorführungen der Verkehrspuppenbühne, sowie die Möglichkeit einen eigenen Fingerabdruckpass zu erstellen. Zum Einsatz kammen auch die Polizeihunde. Die Kriminalpolizei beriet Interessierte kostenlos zum Thema Einbruchsschutz

Die Hagener Feuerwehr war zusammen mit der Jugendfeuerwehr mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort und zeigt in Kooperation mit der DLRG Taucher im Einsatz.

Ebenfalls das THW, das DRK und das Hagener Ordnungsamt boten interessante Fahrzeugausstellungen und standen für Fragen zur Verfügung.

Höhepunkt des Hagener Blaulichttages waren zwei Verkehrsunfallsimulationen, die durch Polizei, Feuerwehr und das DRK durchgeführt wurden.

Fotostrecke

112 Jahre Feuerwehr Gelsenkirchen - Tag der Offenen Tür

mbh20160820-225 20160820 1144647422Am Samstag, den 20. August  öffnete die Feuerwehr Gelsenkirchen ihre Türen und Tore und erlaubte einen Blick hinter die Kulissen. Der große Tag der offenen Tür an der Zentralen Feuer- und Rettungswache Buer war in diesem Jahr ein ganz besonderes Fest, denn er war der Höhepunkt der Aktionen zum 112-jährigen Bestehen der Berufsfeuerwehr. Entsprechend vielseitig waren die geplanten Aktionen für Jung und Alt auf die sich die Besucher freuen konnten. 

Im Außenbereich der Feuerwehr wurde an verschiedenen Themeninseln gezeigt, wie vielseitig die Aufgaben einer modernen Großstadtfeuerwehr sind. Bei Führungen durch das Brandhaus wurden moderne Löschtechniken gezeigt, einen Eindruck über das Gewicht der hydraulischen Rettungsschere konnte man sich an der Station zur Technischen Hilfeleistung machen und an der  Themeninsel „Einsatzleitung“ wurde die Technik der neuen Einsatzleitwagen inklusive einer
Kameradrohne vorgestellt. Aber auch die Bereiche „Rettungsdienst“, „Gefahrguteinsätze“, „Unwettereinsätze“ und die Sondereinsatzgruppen der Höhenretter und Rettungstaucher kammen bei der Präsentation nicht zu kurz. Überall wurden die Materialien und Ausrüstungen gezeigt und an vielen Stellen hatten die Besucher auch selbst die Möglichkeit, in die Rolle der Feuerwehrfrau bzw. des Feuerwehrmannes zu schlüpfen.

Fotostrecke

Großübung Agentur für Arbeit - Brand im 14 Obergeschoss

20160424105 20160429 1631095649Ca 300 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hagen und der Hilfsorganisationen führten am Freitagnachmittag eine Grossübung in der Agentur für Arbeit durch. Das Szenario war ein Brand im 14 Obergeschoss mit Rauchausbreitung auf das 15 und 16 OG und 30 Verletzten Personen.Eine besondere Schwierigkeit war das die Einsatzkräfte unter Atemschutz durch das Treppenhaus ins 14 Obergeschoss gelangen mussten,da bei einem Brand die Aufzüge nicht benutzt werden dürfen.

 Fotostrecke